Bolero

Bolero
Freitag | 12. Oktober 2018 | 20:30 Uhr


„Was hat sich in den vergangenen 40 Jahren – seit Aufbruch der Neuen Frauenbewegung, die ja die wahre Liebesrevolution angezettelt hat – verändert in der Liebe? Und warum? Und: Ist es eigentlich besser geworden – oder etwa schlechter? Und warum ist die Liebe mehr denn je keineswegs Privatsache, sondern eine politische Angelegenheit? Über die wir endlich wieder reden müssen! Auch außerhalb unserer vier Wände.“ (Alice Schwarzer )

Sprecher*innen: Moon Suk, Catherine Stoyan, Gerlinde Jänicke, Alexander Kamp, Ilse Ritter, Yüksel Yolcu, Philippe Reinhardt, Ilja Roßbander, Ingo Raabe, Christian Schmidt, Fabian Gerhardt,
Alexander Tschernek

Musik: Maurice Ravel
Idee, Textfassung + Performance: Richter/Meyer/Marx (Katja Richter, Helge-Björn Meyer)
Kostüme: Heike Neugebauer
Dramaturgie: Anne Panatelon
Probenfoto: Ronja Schulz

Die Performance wird ermöglicht durch die großzügigen finanziellen Zuwendungen einer anonym bleiben wollenden Spender*in, von Frau Carola Nacke (Pirna) + Mosso Art (Berlin).
Altersempfehlung: 16+
Spieldauer: 80 Minuten. Keine Pause.