U3000 – Tod einer Indieband | Screening + Albumrelease

U3000 – Tod einer Indieband | Screening + Albumrelease
Mittwoch | 10. Oktober 2018 | 20:30 Uhr


U3000 – FREE ELECTRIC BAND (12.10.) ALBUMRELEASEPARTY mit Liveauftritt.
Davor: Screening ihres Spielfilms „Tod einer Indieband“ (D 2018 87 min. R: Hannes Wesendonk B: Josefine Rieks D: U3000, Tomas Tulpe, Isolation Berlin, Rummelsnuff

“Einen 87-Minuten-Film mit dem Smartphone zu drehen, ist Leistung genug. Wenn er dann noch unterhaltsam die marktwirtschaftliche Realität der Musikwirtschaft aufs Korn nimmt, hat man einen zukünftigen Klassiker vor Augen.” – Niklas Fucks, SPEX

10.10.2018
ACUD
Veteranenstraße 21, 10119 Berlin

vvk (screening + Konzert) 10,00€ + Gebühr
ak (nur Konzert) 10,00€
https://www.koka36.de/u3000-tod-einer-indieband_ticket_102893.html
https://tinyurl.com/y785bqsm

Einlass/Beginn: 21:00 screening (einlass 20:30)
23:00 Konzert (einlass 21:00h)

Film Screening
„Tod Einer Indieband“

Das erste Album, der Hype, der Fame. U3000 waren da, am Gipfel. Tour, Interviews, Fernsehen. Sie hatten alles und wollten noch viel mehr – als es auf einmal bergab geht. Plötzlich findet sich die Band in einem Strudel aus Bedeutungslosigkeit, Spielautomaten und existenziellen Krisen. Aufgerieben zwischen Kiezkriminellen, Labelbossen und korrupten Managern bleibt ihnen nichts außer zerplatzten Träumen und schließlich die Flucht aus dem Moloch Berlin.U3000 – Tod einer Indieband ist ein ohne Budget und ausschließlich mit einem iPhone 6 gedrehter Guerilla-Spielfilm mit zahlreichen Ikonen der Berliner Independent- und Undergroundszene: U3000, Tomas Tulpe, Isolation Berlin, Rummelsnuff, Komet u. a. spielen sich in diesem Film selbst – ganz in der Tradition kultig-trashiger Musikfilme wie Help oder Moonwalker. Eine Groteske über Rock’n’Roll, Sex & Crime im Berliner Szenesumpf und eine zynische Abrechnung mit dem Musikbusiness.

“Der Film ist charmant, durchaus lustig, weicht Klischees aus, wo er muss, und wälzt sich lustvoll in denen, sich anbieten.” – René Hamann, taz

Trailer: https://vimeo.com/279556593
21:00h ACUD Kino

23:00: ACUD Club

live: U3000
https://www.youtube.com/watch?v=SWbM0Scwm-4
https://www.youtube.com/watch?v=2Ig_tiKgQ_M
https://www.facebook.com/u3000u3000/

Albumrelease FREE ELECTRIC BAND

Worum geht es auf dem neuen, dem zweiten Album? „Free Electric Band hört da auf, wo Wir haben Euch Belogen angefangen hat“, lässt sich Gitarrist Mika Amsterdam dazu zitieren. Aha. Aber zum Glück sind ja auch Songs auf der Platte: Laura etwa, der Song zum Film, kommt so zeitlos gitarrenschrammelig daher, so unschuldig, dass man darüber das ganze 21. Jahrhundert vergessen könnte.
Oder Tommy, der sprödeste und gleichzeitig sensibelste Song über Sex, den es in deutscher Sprache gibt. Und dann sind da noch einige sehr, sehr schöne Balladen. Die Gitarren klingen lässig unterspannt, das Schlagzeug verdammt echt. Eine genauere musikalische Beschreibung macht jetzt aber doch keinen Sinn – dazu ist Free Electric Band zu vielschichtig und zu ausgebufft. Halten wir stattdessen lieber fest, dass die Band U3000 tatsächlich lebt und Free Electric Band ihr zweites Album ist.

Free Electric Band erscheint am 12.10.18 bei Chateau La La

http://www.udreitausend.de
https://acudmachtneu.de/events/1204/amstart-u3000-tod-einer-indieband/