Skazka Orchestra x Badehaus

Skazka Orchestra x Badehaus
Freitag | 16. März 2018 | 22:00 Uhr


skazka orchestra live im badehaus!

Einlass: 22 Uhr | Beginn: 23 Uhr
Eintritt: VVK 10€ / AK 12€

Print at home: https://goo.gl/A4E2FK
KOKA36: https://goo.gl/ZN5pYb

SkaZka waren plötzlich da und sind seitdem nicht mehr wegzudenken aus der Berliner Szene. Auf SkaZka können sich alle einigen. Wenn man einen schönen Abend voller Lebensfreude durchtanzen will, bekommt man das bei SkaZka Orchestra garantiert. Sie sind keine verkopften Klassiker oder Worldmusiker, sondern sympathische junge Menschen, die selbst genauso gern feiern und darum sofort vom Publikum geliebt werden. Grundsätzlich schweißgetränkt, ehrlich und gutgelaunt erzählen sie ihre verrückten Märchen.

Die Urgesteine der Band Artur Gorlatschov und Valentin Butt, die als Kinder aus Russland abgehauen sind, um die bunte Stadt Berlin zu entdecken, studierten an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Akkordeon und Biertrinken und gaben dem Orchester von Anfang an hohes musikalisches Niveau bei gleichzeitiger Tanzbarkeit und Zugänglichkeit.

Spielerisch verbinden Skazka Orchestra russischen Folk, Klezmer, Ska, Balkanmusik, lateinamerikanische Rhythmen und sogar Jazz zu einem Sound, der, ähnlich wie bei Rotfront oder Budzillus, typisch Berlin ist: nicht zu akademisch, sondern partytauglich. Multikulti ohne darüber nachzudenken. Deutsche und Russen? Berliner! Aber sie singen meist auf Russisch, was einfach besser zu ihrer Musik passt.
2010 gewinnt die Band den 1. Preis beim Weltmusikfestival BilleVue in Hamburg. Zur Release-Party ihres Debütalbums im selben Jahr ist der Festsaal Kreuzberg gnadenlos ausverkauft. Das Album machte schon großen Spaß, konnte aber noch nicht alle Facetten des Ensembles einfangen. Diesmal wurde im berühmten P4-Nalepa-Studio produziert und so glänzt „Kalamburage“ nicht nur durch einen kompakten Sound, sondern platzt auch aus allen Nähten vor Ideen und Stilrichtungen. „Calambour“ kommt aus dem Französischen und Russischen und bedeutet Wortspiel und Sinnverdrehung. So sind auch die Texte der Songs verwirrende Spiele im surrealen Märchenland.

http://skazka-orchestra.de/