Zwischen Mythos und Trauma | Between Myth and Trauma

Zwischen Mythos und Trauma | Between Myth and Trauma
Freitag | 27. April 2018 | 19:00 Uhr


*English below*

Zwischen Mythos und Trauma –
Wie schreiben Autor*innen über das Unaussprechliche?

Vier führende Schriftsteller*innen sprechen über den Umgang mit Trauma, Mythen und Fabeln sowie das Schreiben über diesbezüglich unterschiedliche Wahrnehmungen. Welche Funktionen erfüllen der mythische Ort, das Unerklärliche? Welchen Einfluss und Zusammenhang gibt es zum jeweiligen Umgang mit Traumata? Wie schwierig ist es, über das Unaussprechliche und das Unsichtbare zu schreiben?

Die Veranstaltung ist Teil des Festivals Writing in Migration | African Book Festival Berlin.

**

Between Myth and Trauma –
How to write about the unspeakable?

Four leading writers deal with issues of trauma as well as playing with perceptions, myths, fables and those things that are there, yet not entirely graspable. What is the function of the mythical place, the unexplainable? And how does it relate to how we experience and deal with trauma? How does one write the difficult, the unsee-able?

This event is part of the festival Writing in Migration | African Book Festival Berlin.

Gäste/Guests:
Brian Chikwava
Chinelo Okparanta
Michael Goetting
Ayobami Adebayo
Moderation: Arlette-Louise Ndakoze

BABYLON
Kino 2
Eintritt/Admission: € 8,- (erm. € 6,-)

Gefördert von:
der Kulturstiftung des Bundes und
der Senatsverwaltung für Kultur und Europa